NRW-Klasse 1. Runde: SK Münster 32

NRW-Klasse Gruppe 1: SK Münster 32 I – SF Neuenkirchen 4,5 : 3,5
NRW-Klasse Gruppe 2: SK Münster 32 II – SV Kamen 3,0 : 5,0
Vor gut anderthalb Jahren war ich bereits einmal als Schiedsrichter in Münster Zeuge eines Doppelkampfes – siehe
SK Münster 32 vs Iserlohn.
Diesmal war der Kampf aber nicht im Studieninstitut, sondern im Hauptgebäude der Provinzialversicherung in Münster-Nord. Mein Dank geht an dieser Stelle an Thomas Schlagheck, den Vorsitzenden des SK Münster 32, der auch die Schiedsrichter frühzeitig über die Änderung des Spiellokals informiert hatte. Da ich in Münster während des Studiums bei Caissa Münster 1975 mit dem Schachspielen begonnen hatte, freute ich mich darauf, bekannte Gesichter wieder zu sehen. Außerdem kannte ich aus meiner Referendarzeit in Rheine (1978-1980) auch noch einige Spieler der SF Neuenkirchen. Auch viele Spieler der Gegner aus Kamen und Neuenkirchen hatten in früheren Zeiten beim SK 32 Schach gespielt, unter anderem die ehemaligen Bundesligaspieler Reinhard Haves und Ralf Kilian. Weiterlesen

Ein glücklicher Sieg: SK Sodingen – SG Niederkassel 4,5 : 3,5

Am Sonntag stand in Sodingen der letzte Schiedsrichtereinsatz für diese Saison an. Mit einem Sieg konnte der SK Sodingen den 3. Tabellenplatz halten, während für die Gäste noch Abstiegsgefahr bestand. Dies hing von den Ergebnissen der Kämpfe Gerresheim – Iserlohn und Neuenkirchen – Herford ab. Beide Mannschaften konnten komplett antreten. Während Niederkassel auf das Spitzenbrett IM Seel verzichtete, spielte bei Sodingen Jörg Kähmann anstelle von Peter Traszka.

Der Kampf begann verhalten und allen Brettern entstanden ausgeglichene Stellungen. Allerdings verbrauchte am 1. Brett Carsten Stanetzek in einem Rossolimo-Sizilianer bald viel Zeit gegen Christopher Graw, der relativ zügig spielte. Dafür war an Brett 6 Georg Waldschmidt schon nach 6 Zügen in tiefes Nachdenken versunken, um den ungewöhnlichen Aufbau seines Gegners zu bestrafen. Auch Bernhard Schippan verbrauchte am 4. Brett viel Zeit gegen den altindischen Aufbau von Guido Schracke. Ralph Sandkamp an Brett 2 erreichte mit einem Bauernopfer gegen den Dameninder von Holger Riedel eine sehr angenehme Stellung. Weiterlesen

NRW-Klasse 7. Runde: SK Münster 32 vs Iserlohn 9½ – 6½

Gestern spielten in der 7. Runde der NRW-Klasse Gruppe 2 der SK Münster 32 I gegen den SK Königsspringer Iserlohn sowie in der Gruppe 1 der SK Münster 32 II gegen den SV Letmathe. Die Rollen waren klar verteilt. SK 32 I strebt den Wiederaufstieg in die NRW-Liga an und hatte trotz mehrerer „Ersatzspieler“ einen deutlichen DWZ-Vorteil vor allen an den hinteren Brettern. In der anderen Begegnung war der SV Letmathe mit 5 Titelträgern (darunter Podzblitz) klarer Favorit, während SK 32 II um den Klassenerhalt kämpfte.

SK Münster 32 – SK Königsspringer Iserlohn : 6,0 – 2,0

Borrink - Schwanbeck 7sAm 8. Brett war zwischen Jörn Borrink und Christoph Schwanbeck (Iserlohn) folgende Stellung entstanden. Mit dem Doppelangriff 8. Lxb8 Txb8 9. Df4 hätte Weiß sofort eine Figur gewinnen können. Nach 8. a3 Db6? (besser 8. … Da5, denn nach 9. Lxb8 Txb8 10. Df4 Sd7 ist der Lf5 gedeckt) 9. Lxb8 war der Klotz weg. Schwarz versuchte zwar noch zu schwindeln, aber als im 17. Zug die nächste Figur einkassiert wurde, war die Aufgabe um 13 Uhr unvermeidlich.

Weiterlesen