Lothar Schmid (* 10.5.1928 – † 18.5.2013)

Am Wochenende verstarb der Großmeister, Schiedsrichter und Verleger Lothar Schmid. Er gehörte mit Wolfgang Unzicker (1925 – 2006) und Wolfgang Uhlmann zu den großen Schachspielern, die das Schach im Nachkriegsdeutschland dominierten.

Den meisten Deutschen ist Lothar Schmid nur als Verleger der Karl-May-Bücher bekannt und so wird er den meisten in Erinnerung bleiben, wenn man den Nachruf in großen Tageszeitungen wie der Süddeutsche Zeitung oder der FAZ liest.

Süddeutsche Zeitung, 21.5.2013

Süddeutsche Zeitung, 21.5.2013

FAZ 21.5.2013

FAZ 21.5.2013

Mir war er zunächst nur als Karl-May-Verleger bekannt und ich habe als Schüler mit Begeisterung Winnetou und die Abenteuer von Kara ben Nemsi verschlungen. Als ich 1975 mit dem Schachspielen begann, war mir Lothar Schmid als Großmeister und Schiedsrichter (Fischer – Spasski, Reykjavik 1972) überhaupt kein Begriff. Schmid war ebenso wie Unzicker kein Schachprofi, denn er er hat über viele Jahrzehnte den Karl-May-Verlag geleitet. Diese lukrative Tätigkeit ermöglichte ihm allerdings, eine der größten privaten Schachbibliotheken aufzubauen.

Weiterlesen