(Kreis)Sparkassenblitzturnier 2013

Am gestrigen Samstag fand das alljährliche Kreissparkassenblitzturnier im Rahmen der Recklinghäuser „Woche des Sports“ statt. Die Kreissparkasse heißt mittlerweile zwar Sparkasse Vest, aber unter diesem Namnen wurde das Tunier vor 30 Jahren von Heinz Langenfeld aus der Taufe gehoben. Als es im letzten Jarhrtausend noch in der Kreissparkasse ausgetragen wurde, war der Andrang hoch und jeder Verein des Vestischen Schachkreises trat mit einer Mannschaft an. Als aber im Zuge der Sparmaßnahmen die Kreissparkasse nicht mehr das Turnier in ihrem Sitzungsaal ausrichtete, sondern in Gaststätten ausgewichen wurde, nahm die Beliebtheit doch ab.

Beim diejährigen Turnier (dem ersten nach der Fusion des Schachbezirks Herne und des Vestischen Schackreises) nahmen leider nur 7 Vereine teil, eine Absage kam erst am Samstagmorgen :( . Trotzdem war das Tunier von der Spielstärke der Teilnehmer gut besetzt. Der SK Sodingen trat mit zwei Mannschaften an, die sich nur aus der 1. und 2. Mannschaft rekrutierten, und war somit der Turnierfavorit. Einzig der RSG Läufer/Ost (mit Heiko Kummerow) und Altstadt (mit Andreas Wittenberg und Stefan Wickenfeld) wurden noch Chancen zugebilligt. Doch zunächst stahl der Underdog SV Hullern den Großen die Show. In der 1. Runde schlugen sie den Lokalrivalen Königsspringer Haltern mit 3:1 , um dann nach dem Spielfrei in der 2. Runde Drewer mit 3½:½ und RSG II mit 3:1 zu schlagen. Damit stand nach 4 Runden Hullern verlustpunktfrei an der Spitze. Dann kamen alllerdings mit Sodingen II, Altstadt, Sodingen I und RSG I die dicken Kaliber und der 1. Platz war futsch. Ungeschlagen gelangte Sodingen I (Graw, Sandkamp, Koscielski, Reinholz) mit 15:1 Punkten an die Tabellenspitze, gefolgt von Sodingen II (Trzaska, Leveikina, Haberhausen, Schippan) und der RSG Läufer/Ost (Kummerow, Rolf, Mecklenburg, Kleiner). Dabei profitierte Sodingen II von dem schnellen Unentschieden gegen Sodingen I aus der 1. Runde, ansonsten hätte die RSG aufgrund der besseren Brettpunkte die Nase vorn haben können.
Tabelle nach der 9. Runde

Kreisparkasse 2013 Tabelle

Die Stärke der Sodinger zeigte sich auch an den einzelnen Brettern.

Brett 1:

1. Christopher Graw (Sodingen I) 6,5 , 2. Heiko Kummerow (RSG I) 6,5 , 3. Andreas Wittenberg (Altstadt) 5,5

Brett 2:

1. Stefan Wickenfeld (Altstadt) 7,0, 2. Ralph Sandkamp (Sodingen I) 6,0 , 3. Jenny Leveikina (Sodingen II) 5,5

Brett 3:

1. Janus Koscielski (Sodingen I) 7,5 2. Martin Stötzel (Erkenschwick) 5,5 , 3. Ansgar Haberhausen (Sodingen II) 5,5

Brett 4:

1. Tom Kleiner (RSG I) 7,0, 2. Bernd Schippan (Sodingen II) 6,5 , 3. Benjamin Reinholz (Sodingen I) 6,0

vor der 1. Runde: Sodingen I _ Sodingen II

vor der 1. Runde: Sodingen I _ Sodingen II

4. Runde: Sodinhgen II - Hullern

5. Runde: Sodingen II – Hullern

6. Runde: Altstadt - Hullern

5. Runde: Altstadt – Hullern

6. Runde: RSG I - Erkenschwick

6. Runde: RSG I – Erkenschwick

Ein Gedanke zu “(Kreis)Sparkassenblitzturnier 2013

  1. Pingback: Woche des Sports - Doppelsieg für den SKS

Add Comment Register



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *